Auf dem Netz findest du viele Äusserungen in der Richtung, eine gute Kamera (bspw. Vollformat) sei nicht wichtig. Man könne auch mit einer Einsteigerkamera gute Bilder machen.Klar kann man das. Man sollte aber Einsteigern in die Fotografie von Anfang an reinen Wein einschenken. Eine gute Ausrüstung ist wichtig! Profis nutzen nicht umsonst Vollformat- oder Mittelformatkameras mit entsprechenden Objektiven.

Aber ebenso wichtig ist, dass du als Anfänger deine jetzige Kamera ausreizen solltest bevor du dir eine bessere kaufst. Die teuerste Kamera nützt dir nichts, wenn du die Grundlagen nicht kennst und keine anständigen Bilder hinbekommst.

Für den Einstieg ist eine Kamera in der Preisklasse um die EUR 500 voll in Ordnung. Viele haben ein Kit-Objektiv dabei. Dieses ist jedoch vielfach minderwertig. Ich empfehle dir (falls möglich) EUR 100 draufzulegen um den Body und das Objektiv separat zu kaufen. Das sind gut investierte EUR 100.

Als zweites solltest du dir ziemlich bald ein Tripod zulegen. Für den Einstieg empfehle ich dir beispielsweise eines von Fotopro. Diese gibt es um die EUR 80 und sind absolut gut. Ein Kugelkopf ist da bereits dabei.