Der Crop-Faktor und Crop werden vielfach sehr kompliziert beschrieben. Dabei ist alles sehr einfach. Bei der Erklärung lasse ich wie gewohnt Details weg, die zwar theoretisch eine Rolle spielen, für die kurze Erklärung jedoch zu vernachlässigen sind.

Ein Vollformatsensor hat die Abmessung von 36 x 24 mm. Ein Crop-Sensor APS-C hat die Abmessung 23 x 15 mm, also lediglich eine Teilfläche. Daher auch die Bezeichnung Crop (engl. „to crop“ zu deutsch „schneiden“/“stutzen“). Der Vollformatsensor ist rund 1.6 mal grösser (36mm/23mm = 1.56).

Crop-Faktor = 36mm/23mm = 1.56

Das Bild veranschaulicht das Verhältnis.vollformatcrop

 

Das Bild habe ich mit Vollformat 24mm aufgenommen. Hätte ich es vom gleichen Ort mit einer Crop-Kamera aufnehmen wollen, so hätte ich ein 15mm Objektiv verwenden müssen (24mm/1.6 Crop-Faktor).

Soweit zur Theorie.

Ab jetzt kannst du die ganze Diskussion über den Crop-Faktor vergessen – die ist für nix. Profis und Foto-Fetis werden jetzt aufschreien, ist aber meine Meinung. Denn beim Fotografieren arbeitest du mit der Ausrüstung die du hast. Du weisst ja wieviel du vom Bild einfangen willst und änderst die Brennweite wie gewünscht. Wen interessiert da den Crop-Faktor? Was bringt es dir wenn du weisst was du mit dem anderen  Sensor hättest machen können? Eben.